Die letzte Verfügung aus Oberschlesien

Ordnungsamt & Kultur

NACHRICHTEN AUS GRIMMELSHAUSEN

awerum

1/18/2022 1 min read

In einem Antiquariat in Stuttgart-Süd hat ein Reporter des "Stern" die letzte Verfügung des Ordnungsamtes von Hindenburg / Oberschlesien entdeckt:

Das Ordnungsamt des Verwaltungsbezirks Hindenburg /Oberschlesien hat am 17.9. mit sofortiger Wirkung verfügt, daß jegliche Referenzen zur deutschen Kulturnation, alternativ zum Land der Dichter und Denker, aus dem noch bestehenden Kulturleben zu streichen sind. Die noch abzuwickelnden Kulturveranstaltungen haben neben weiter geltenden 2G Regeln, die eine möglichst konsequente Ausschließung des Publikums bewirken sollen, nur die Erlaubnis, schon in der Vergangenheit gespielte Programme zu wiederholen. Dies soll sicherstellen, daß kein gesundheitsgefährdendes lebendiges Kulturverständnis neu entstehen kann, da Lebendigkeit bekannterweise die Verbreitung und Neuenstehung von Viren befördern kann. Da in den Jahren nach Woodstock eh nicht mehr viel Neues entstanden ist, hofft das Ordnungsamt auf Verständnis bei den noch verbliebenen Kulturschaffenden für diese Anordnung und lädt zum Trost zu einer Aufführung von "Die Große Liebe" aus dem Jahre 1942 ins örtliche Residenztheater am 19.9. um 11.11 h ein. Der daraus bekannte Hit "Davon geht die Welt nicht unter" leitete bekanntlich die Wende im großen Vaterländischen Krieg ein.

https://www.youtube.com/watch?v=s-tuVuNDiu4